Seiten

Flamingos im Schnee - Wendy Wunder [Rezension]









Preis: 17,99€ 
Einband: Gebunden
Seitenanzahl: 352
Meine Wertung: 3/6 Monster
Reihe: Nein
Verlag: Goldmann
ISBN:978-3442313235
Will ich: Amazon


Campbell Cooper würde gern ein normales Leben führen, aber die Diagnose Krebs hat ihr den Alltag genommen. statt sich wie jeder andere Teenager in ihrem Alter zu vergnügen, verbringt sie Tage und Wochen im Krankenhaus. Ihre Chancen stehen schlecht, das weiß sie, und an Wunder hat sie noch nie geglaubt. Ihre Mutter ist da anders. Als diese von einer Stadt in Maine hört, in der auch die unmöglichsten Dinge wahr werden, packt sie Campbell und den halben Hausstand zusammen und macht sich auf den Weg dorthin. Und tatsächlich gibt es in Promise Merkwürdiges zu sehen: Schnee im Sommer, Regenbogen ohne Regen und eine Schar Flamingos. Doch Campbell lässt sich so schnell nicht überzeugen. Erst als sie Asher kennenlernt und langsam beginnt, ihr Leben wieder zu genießen, scheint fast alles möglich …
Cover

Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt zur Geschichte und ich mag die Farben.

Charaktere

Die Charaktere waren mir alle sehr sympathisch. Cam fand ich wirklich toll, ich konnte mich sehr gut in sie hinein versetzten was auch daran liegt das ich den selben humor wie sie habe aber auch daran das sie wie ich sehr ironisch veranlagt ist. Asher war mir auch sehr sympathisch, trotzdessen das ich einiges über ihn erfahren habe waren seine Charakterzüge sehr oberflächlich gehalten.

Der erste Satz

"Als Campbells Vater starb, hinterließ er ihr 1262,56 Dollar - so viel, wie er in den zwanzig Jahren als Feuertänzer in der Show The Spirit of Aloha im Disney Polynesian Hotel hatte auf die Seite packen können."

Story

Die Idee ist wirklich toll. Es ist wirklich schön geschrieben und der Schreibstil der Autorin ist wirklich klasse. Jedoch hat mich nicht das ganze Buch von Anfang bis Ende mit gerissen. Manche stellen waren für mich einfach zu oberflächlich gehalten, an diesen Stellen hätte man wirklich mehr draus machen können. Die Beziehung zwischen Cam und Asher war auch nicht so tief wie ich es mir vor gestellt habe. Dem Ende hinzu hat es sich jedoch gesteigert, und es war wirklich traurig. Cam und Ashers beziehung ist auch inniger geworden. Es hat mir zwar eine kleinigkeit gefehlt aber trotzdem fand ich es wirklich toll. Eine super Idee und sympathische Charaktere. Außerdem ist es schön geschrieben. Die Geschichte ist wort wörtlich bezaubernd. Ich mag die Story wirklich gerne.
Die Geschichte ist für mich ausbaubarere trotzdem hat es mir wirklich gut gefallen. Die Charaktere und der Schreibstil haben mir sehr zu gesagt. Mir hat etwas gefehlt, jedoch war es doch schön zu lesen. Und dem Ende hinzu hat es sich gut gesteigert. Wirklich bezaubernd.
3/5 Monster

Kommentare:

  1. Ich hab mir das Buch als ebook ausgeliehen, mal sehen, ob es was für mich ist :p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzdessen das ich es etwas zu oberflächlich gehalten finde, hat es mir doch ganz gut gefallen :D Viel Spaß beim lesen!

      Löschen