Seiten

Sturz in die Zeit - Julie Cross [Rezension]








Preis: 16,99 €
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 512
Meine Wertung: 4/5 Monster
Verlag: FJB
ISBN: 978-3841422095
Will ich: Amazon

Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES - für seine große Liebe.
Zuerst einaml zum Cover, was mir sehr gut gefällt. Auch ohne Schutzumschlag sieht es echt toll aus. Die Farben sind außerdem ebenso sehr gut gewählt.
Von Jackson dem Protagonist der Geschichte, war ich von anfang an begeistert. Durch seine offene und coole Art hat er mich sofort in seinen Bann gezogen. Er lockert das ganze Thema Zeitreisen total auf, er ist außerdem ein lustiger Typ den man einfach mögen muss. In seiner Gegenwart habe ich mich sehr wohl gefühlt. Auch seinen Freund Adam dem man in der Geschichte begegnent, mag ich total. Irgendwie errinert er mich an einen meiner Lieblingsschauspielern, nämlich Christopher Mintz-Plasse. Er ist ebenso ein total toller Charakter, er ist ein totales Genie und ein etwas nerdiger Typ. Und genau das macht ihn so liebens würdig. Und auch Holly Jacksons Freundin mag ich echt gerne. Sie ist im gegensatz zu Adam nicht in Jacksons Geheimniss eingeweiht. Sie ist sehr liebenswürdig und sympathisch.
Die Geschichte beginnt mit einem Tagebucheintrag von Jackson, in dem man schon mal grob mit bekommt worum es geht. Diese Tagebucheinträge finden sich in der Geschichte immer wieder. Von Anfang an wird man sehr gut in die Geschichte intigriert, auch sehr gut ist da die Geschichte in vielen verschiedenen Zeitspannen spielt, dass das Datum der jeweiligen Zeitspannen immer dazu geschrieben steht. Dazu sind die Handlugststränge der verschiedenen Zeitspannen sehr gut miteinander verknüpft. Man sollte sich im Vorraus schon mal drauf ein stellen das man in die verschiedenen Zeiten immer wider vor und zurück geworfen wird. Ich fand das manche Zeitspannen einfach viel zu schnell gewechselt worden sind und auch das manche etwas zu lang lebig sind. Jedoch bleibt die Handlung spannend und viele neue Geheimnisse kommen auf, die im laufe der Geschichte dann tweilweise auf gelöst werden. Auch was Jacksons verganenheit angeht bleibt es sehr spannend. Auch den Schreibstil der Autorin mag ich sehr gerne. Er ist locker, leicht und sehr einfach zu lesen.

Ich schluckte den Kloß in meinem Hals herunter, Sag's ihr nicht. Noch besser: Denk gar nicht daran. Sie ist jetzt hier. Konzentriere dich darauf. Meine Hände zitterten, aber ich versuchte keine Miene zu veriehen. Nach einer langen Stille schaute sie zu mir hoch.

"Sturz in die Zeit" ist ein wirklich toller Auftakt, der mir so wohl vom äußerlichen als auch Inhaltlich sehr gut gefallen hat. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 und kannn das Buch nur weiter empfehelen.
4/5 Monster

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen