Seiten

Kirschen im Schnee - Kat Yeh [Rezension]





Preis: 16,95 € 
Einband: gebunden
Seitenanzahl: 352
Originaltitel: The Truth About Twinkie Pie
Meine Wertung: 4,5/5 Sterne 
Reihe: -
Band: 1/1
Verlag: Magellan
Kaufen: Amazon




Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …
Nicht nur der Klappentext hat mich in den Bann gezogen, sondern auch die unheimlich schöne Gestaltung des Buches. Alles harmoniert perfekt miteinander, die Farben, die Schrift und mein ganz persönliches Higlight was das ganze Buch abrundet, sind die Rezept die zwischen den einzelenen Kapitel immer wieder auftauchen.

Als ich das Buch begonnen habe war ich zuerst sehr überrascht, die Geschichte war nämlich ganz anders als ich sie mir ausgemalt hatte. Die Protagonistin GiGi ist erst 12 Jahre alt und steckt mitten in einer Zeit in der sie versucht sich den Regeln ihrer großen Schwester zu beugen, ihr eigenes Ding machen will und vor allem sich selbst finden muss. 

Ich bin es eher gewohnt Bücher mit älteren Figuren zu lesen aber GiGi ist irgendiwe ganz eigen. Ganz besonders. Sie erzählt nicht kindlich, sonder klug mit Leidenschaft und auch sehr erwachsen, aber trotzdem geht ihre kindliche Persönlichkeit dabei nicht verloren. Es macht großen Spaß sie auf ihrem Weg zu begleiten und an ihrem und dem Leben ihrer großen Schwester DiDi teilzunehmen. Zusammen haben die beiden nämlich schon eine Menge durch gemacht.

Man begleitet die beiden nicht nur durch schöne Momente, sondern auch durch leise und traurige Momente, so müssen die beiden den Tod ihrer geliebten Mama durchstehen. Man merkt den beiden den Verlust an, so hält sich DiDi streng an jedes Detail eines Rezeptes ihrer Mutter und will es nichts im geringsten verändern und GiGi dagegen hängt an der "Was-wäre-wenn" Frage und jagt etwas hinter her, was es gar nicht mehr zu geben scheint.

Auch ganz besonders hat mir der Schreibstil von Kat Yeh gefallen. Sie schreibt total schön und einfühlsam, man hat das Gefühl jede einzelne Figur ist real. Die Ideen sind fabelhaft und die Geschichte ist in jedem Moment besonders, in jeder Szene echt und in jedem Detail laut und leise zu gleich.
Kat Yeh schafft es mich mit  "Kirschen im Schnee" in den Bann zu ziehen. Die Charaktere sind toll und die Geschichte ist einfühlsam, irgendwie chaotisch und einfach nur ganz besonders. Ein großartiges Buch mit viel liebe und einer wunderschönen Gestaltung!
 Vielen lieben Dank an den Magellan Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Es gibt ja wirklich jede Menge Blogger dievon diesem Buch schwärmen ;) und deine Rezi weckt meine Neugier aufs Neue.

    LG Piglet <3

    AntwortenLöschen